Leder als Werkstoff

VIELFÄLTIGES NATURPRODUKT

Träumen Sie von einer neuen Lederjacke? Von einer Hose mit aufgesetzen Taschen an der richtigen Stelle, mit Druckknopfverschlüssenund farbigen Seitenstreifen? Oder vielleicht doch lieber von einer Chaps, die Ihre Figur so richtig gut betont?

Ob passende Jacke zur mitgebrachten Hose: Sagen Sie uns, was Sie möchten, und wir von Lederwerkstatt zeigen Ihnen wie sich Ihre Vorstellungen und Wünsche realisieren lassen. 

Mit meiner Erfahrung erarbeite ich verschiedene Vorschläge. So können Sie sich ein genaues Bild von den unterschiedlichen Möglichkeiten machen und in Ruhe Ihre Entscheidung treffen.

 Auch für kleine und kleinste Geldbeutel finden wir so gute und komfortable Lösungen.

EINIGE LEDERSORTEN , DIE ICH VERWENDE

_DSC2634Aus sehr vielen Tierhäuten kann man durch gute Bearbeitung beständiges LEDER herstellen.
 Üblicherweise kommen die gegerbten und gefärbten Häute von Rind, Pferd, daneben auch Schwein, Hirsch und Elch zur Verwendung.

 Je nach Zweck fällt die Auswahl auf festere oder eben auch weiche, dünnere Ledersorten.
 Velourleder, Nappa oder das Leder von Schaf und Ziege, um nur einige bekanntere zu erwähnen.

 Exotische Sorten zeigen interessante natürliche Muster Reptilleder, Straußenleder, Fischleder, etc.

ALLES AUF MASS

_DSC2682Auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene handgefertige Lederkleidung oder Ledermöbel sind bei mir nicht teurer als die Konfektionsware „von der Stange“.

Aber welch ein Unterschied in Tragekomfort. Maßarbeit mit einem guten Gefühl.

 Ob Sie nun eine passgenaue Hose, Jacke oder einen ausgefallenen Wunsch haben: 
Sagen Sie mir, was Sie möchten, und ich zeige Ihnen, wie sich Ihre Vorstellungen und Wünsche realisieren lassen.

Auch für kleine und kleinste Wünsche finden wir so gute und komfortable Lösungen.

PFLEGETIPPS

  • Sollte ein Fleck auch noch so hartnäckig sein, lösungsmittelhaltige Produkte wie Terpentin, Fleckenentferner, Benzin, Bohnerwachs oder Schuhcreme dürfen nur sehr vorsichtig verwendet werden.
  • Direktes Licht, zu nah stehende Heizkörper und Fußbodenheizungsschächte sollten Sie vermeiden, sie bleichen und trocknen das Leder aus.
  • Flüssigkeiten müssen sofort mit einem saugfähigen Papiertuch oder Lappen aufgenommen werden.
  • Rückstände sollten mit in lauwarmem Wasser und aufgelöster Neutralseife betupft werden.
  • Rauleder ist nach dem Trocknen mit einer Bürste wieder aufzurauen.